SGSO I - Punktspiele 2017/18

Logo Prechtal SGSO19.05.18 / SG Prechtal-Oberprechtal I – SGSO I 3:0 (2:0)
Niederlage im sechs-Punkte-Derby
Tore: 1:0 Dengler (9‘), 2:0 Weber (45‘), 3:0 Pleuler (60‘)
Schiedsrichter: Ralf Stampf
Aufstellung: Ruf – A. Ruth, Regenscheit, Herbstritt, Kopanka (Haase 81‘) – Thoma (F. Dorer 82‘). Ch. Ruth – T. Weis (Stratz 75‘), Bumen, Schneider (O. Hug 46‘) – Disch

Simonswald/ Obersimonswald begann gegenüber der Vorwoche auf zwei Positionen verändert. Für Urlauber Jonas Schätzle bzw. den beruflich verhinderten Torjäger Philipp Hug rückten Fabian Kopanka bzw. A-Junior Timo Schneider – der seine Sache beim Debut in der ersten Mannschaft sehr gut gemacht hat – in die Startelf.

Prechtal erwischte den besseren Start und ging schon nach neun Spielminuten durch Robin Dengler mit 1:0 in Führung. Simonswald übernahm danach die Initiative und erarbeitete sich drei richtig gute Chancen zum Ausgleich, wobei Fortuna nicht auf der Seite der Gäste stand. Ein Kopfball von Sven Regenscheit schlug ein Prechter Verteidiger von der Torlinie (18‘). Ein Abstauber von Coach Achim Thoma klatschte gegen die Querlatte (31‘). Eine Hereingabe des Simonswälder Spielertrainers, der Heim-Keeper Marvin Vogt bereits ausgespielt hatte, fand in der Mitte keinen Abnehmer (38‘). Mit ihrem zweiten Schuss auf’s Simonswälder Gehäuse erhöhten die Platzherren auf 2:0 (45‘). Nach einer abgewehrten Ecke jagte Weber das Leder von halbrechts unhaltbar ins Tordreieck. Ein Treffer zum psychologisch ungünstigsten Zeitpunkt, wobei man sich schon grundsätzlich fragen kann, ob es für Gegentore überhaupt psychologisch günstige Zeitpunkte gibt. Egal.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Simonswälder am Drücker und der Anschlusstreffer lag mehrmals in der Luft. Der vorentscheidende Treffer fiel jedoch auf der Gegenseite, als Pleuler von einem Fehlpass im Aufbauspiel der Gäste profitierte und frei vor SGSO-Goalie Robin Ruf zum 3:0 einschob (60‘).  Ein Treffer, der seine Wirkung nicht verfehlte, denn fortan kam die SGSO nur noch sporadisch zu gefährlichen Torannäherungen, während die Heimelf den beruhigenden Vorsprung sicher verwaltete.

Mit der Niederlage im sechs-Punkte-Derby steckt die SG Simonswald/ Obersimonswald nun mitten drin im Abstiegskampf. Dort hat das Team von Achim Thoma trotz des Negativ-Laufs in den letzten Wochen von allen Teams noch immer mit die besten Karten und kann in den drei noch ausstehenden Saisonspielen gegen Bad Krozingen (H), Nordweil-Wagenstadt (H) und Kenzingen (A) aus eigener Kraft den Klassenerhalt sichern. Dafür müssen jetzt allerdings Siege her.

SGSO II - Punktspiele 2017/18

Logo Prechtal SGSO19.05.18 / SG Prechtal-Oberprechtal II – SGSO II 0:5 (0:2)
Dreier-Pack von „Magic“ Mike Trenkle
Tore: 0:1, 0:2, 0:4, M. Trenkle (14‘, 29‘,80‘), 0:3 Furtwängler (59‘/FE), 0:5 J. Wehrle (88‘)
Schiedsrichter: Markus Adler
Aufstellung: Ro.Weis – Fehrenbach (Khazaal 70‘), M. Schwer, Löffler, N. Klink (M. Helmle 15‘) – Furtwängler, M. Wehrle – S. Burger (D. Nopper 80‘), M. Weber (J. Wehrle 63‘), T. Schindler – M. Trenkle

Im Derby gegen die Reserve aus Prechtal fuhr die SGSOzwo einen verdienten und zu keinem Zeitpunkt der Partie gefährdeten Auswärtsdreier ein. Die Gäste begannen gut und erspielten sich nach Ballgewinnen im Mittelfeld immer wieder hervorragende Kontermöglichkeiten.  Nach diesem Muster fiel auch das frühe 0:1 (14‘), als Flo Furtwängler nach Ballgewinn schnell umschaltete und Mike Trenkle im 16er bediente, der gekonnt einschob. Auch das nächste Tor entstand ähnlich: Ballgewinn durch F. Furtwängler, der Sebastian Burger auf die Reise schickte, dieser behielt vor dem Tor die Übersicht und legte quer auf den mitgelaufenen M. Trenkle, der zum 0:2 vollendete.

Nach der Pause setzte Simonswald die Platzherren weiter früh unter Druck, sodass sich immer wieder Chancen ergaben. In der 60. Minute war es der auffällige F. Furtwängler, der einen Foulelfmeter sicher zum 0:3 verwandeln konnte. Zehn Minuten vor dem Ende erzielte M. Trenkle nach Freistoß von Max Wehrle sein 3. Tor des Tages. Das 0:5 in der 88. Minute besorgte die A-Jugendconnection bestehend aus Vorlagengeber Dennis Nopper und Torschütze Jonas Wehrle.

Alles in allem gelang der Mannschaft des Trainer-Duos Willi Wehrle und Ralf Emmler ein absolut überzeugender und verdienter Auswärtsdreier im Derby. Damit hat sich die Reserve der SG Simonswald/ Obersimonswald drei Spieltage vor Schluss in eine hervorragende Ausgangsposition gebracht, um nach der 3. Meisterschaft in Folge zu greifen.

Spielbericht: Patrick Bölling

17.05.18 - Die C-Junioren sind Meister

Logo Rheinhausen SGSO15.05.18 / SG Breisgau C1 vs SGSGB C1 2:3 (0:2)
Meister!
Tore: 0:1 Lukas Fehrenbach (8‘), 0:2 Daniele Bitto (28‘), 1:2 Arian Klemm (39‘), 1:3 Mischa Schweikle (41‘), 2:3 Maurice Bruder (61‘)
Schiedsrichter: Yannik Fuhry
Aufstellung: Hannes Heitzmann – Tobias Herr, Nicolas Schill, Hannes Schätzle, Michael Schrader (Raphael Ibe 57‘) – Nicola Schultis (Paul Weis 50‘), Daniele Bitto – Mischa Schweikle, Lukas Fehrenbach, Adrian Schuler (Tim Brugger 47‘, Dario Calabretta 68‘) – Dario d’Ambrosio

2018 C1 MeisterDie Vorzeichen waren klar: Mit einem Sieg würde die SG Simonswald-Gutach/Bleibach Tabellenführer SG Breisgau überholen und sich zwei Spieltage vor Schluss die Meisterschaft holen. Dementsprechend engagiert gingen die Gäste ins Spiel und erarbeiteten sich gleich zu Beginn zwei gute Chancen. Die dritte Möglichkeit wurde schließlich genutzt: Dario d’Ambrosio und Daniele Bitto spielten mit einer gelungenen Kombination Torjäger Lukas Fehrenbach frei, der mit seinem 31. Saisontor das bis dahin verdiente 0:1 erzielte (8‘).

Ein Wachmacher für die Einheimischen? Nur teilweise. Sie verstärkten nun zwar ihr Engagement, sahen sich jedoch immer wieder dem Druck des Gegners ausgesetzt. Eine knappe halbe Stunde war absolviert, da setzte sich der auch ansonsten sehr auffällig agierende Daniele Bitto gegen mehrere Gegenspieler durch und erzielte nach einem energischen Solo aus der eigenen Hälfte das 0:2 (28‘).

Danach gaben die Gäste das Spiel etwas aus der Hand und SGSGB-Keeper Hannes Heitzmann musste mehrmals rettend eingreifen. Ein Missverständnis in der Hintermannschaft der SGSGB nutzen die Breisgauer zum Anschlusstreffer (39‘). Zum Glück besorgte Mischa Schweikle nach feinem Zuspiel von L. Fehrenbach schnell das 1:3 (41‘) und beruhigte so etwas die Nerven seiner Trainer, seiner Mannschaftskameraden und der zahlreich aus Gutach und Simonswald angereisten Zuschauer.

16.05.18 - JSG Simonswald aktuell

Bahlinger SC B2 vs. SGSGB B1 4:0
Spielbericht: Simon Schonhardt
Am frühen Sonntagmorgen verschliefen die Jungs von Olli Hug und Niklas Klink die Anfangsphase und lagen 15 Minuten bereits mit 3:0 zurück. Die Bahlinger legten ein beeindruckendes Tempo an den Tag und belohnten sich nach einem Missverständnis in der Simsonwälder Hintermannschaft mit dem 4:0 (30‘)
Nach der Pause schaltete der BSC etwas zurück und die Gäste konnten sich einige Möglichkeiten zum Ehrentreffer erarbeiten. Die zweite Hälfte blieb aber torlos und so hieß es am Ende 4:0 für die Hausherren. Um in der Endabrechnung den weiten Tabellenplatz zu belegen, bedarf es in den restlichen Spielen einer deutlichen Leistungssteigerung.

SG Vogtsburg C1 vs. SGSGB C1 1:3
Bei hochsommerlichen Temperaturen im Kaiserstuhl legten die körperlich robusten Gastgeber ein hohes Tempo vor und gingen nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Chancen zum 2:0 ließen sie aus oder wurden von Hannes Heitzmann im Tor vereitelt. Mischa Schweikle erzielte kurz vor dem Wechsel den wichtigen Ausgleichstreffer.
Nach der Pause mussten die Gastgeber ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen und ließen stark nach. Simonswald nutzte dies und sicherte sich durch Tore von Lukas Fehrenbach und nochmals M. Schweikle den Sieg. Mit diesem Erfolg hielt das Team von Pietro Bitto und Nico Danze eine hartnäckigen Verfolger auf Distanz und kann gestärkt in das vorentscheidende Spiel um die Meisterschaft gegen SG Breisgau gehen.

SGSO III - Punktspiele 2017/18

Logo Vörstetten SGSO13.05.18 / VfR Vörstetten II - SGSO III 5:3 (3:1)
Verdiente Niederlage
Tore: 1:0,4:1, 5:1 Bühler (4‘, 62‘, 64‘), 2:0 Sharifi (22‘), 3:0 Kolbe (41‘), 3:1, 5:2 Kiefer (44‘, 80‘), 5:3 A. Weiß (90‘)
Aufstellung: M. Hug, M. Nopper, A. Resch, Wernet (Gehring 46‘), D. Nopper, Fehrenbach, A. Weiß, M. Dorer, Rollinger (K. Schultis 56‘), J. Brugger (M. Schindler 85‘), Kiefer

Das Spiel begann für unsere Dritte denkbar schlecht, denn bereits nach vier Minuten ging Vörstetten durch den sehr umtriebigen Bühler in Führung. So lief man also von Beginn an einem Rückstand hinterher. Gerade als man das Gefühl hatte, die Mannschaft würde langsam besser ins Spiel kommen, erhöhte Vörstetten nach einem Eckball auf 2:0. Das 3:0 kurz vor der Halbzeit beantwortete Topstürmer Alex Kiefer mit einem satten Fernschuss nahe der Mittellinie.

Die 2. Halbzeit konnte die SGSO3 zwar etwas offener gestalten, Vörstetten war nichts desto trotz deutlich spielbestimmend. Mit einem Doppelschlag erhöhten die Gastgeber auf 5:1 und entschieden so die Partie. Unserem Team war es am Ende nur noch vergönnt, das Ergebnis etwas aufzuhübschen. Zunächst versenkte Kiefer den Ball von der Strafraumkante unterm Lattendreieck, ehe sich Andre Weiß kurz vor Schluss gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und flach zum 5:3 einnetzte. Alles in allem eine verdiente Niederlage für unsere Dritte.

Spielbericht: Christian Fehrenbach

08.05.18 - Neuzugänge 2018/19

2018 KarabiyikDie SG Simonswald/ Obersimonswald freut sich die ersten beiden Neuzugänge für die Saison 2018/2019 bekannt geben zu können:

Hoş geldiniz Egemen und Serkan Karabiyik

Egemen Karabiyik wohnt in Kollnau und spielte bis zu den B-Junioren für seinen Heimatverein. Danach schloss er sich für drei Jahre dem AC Milan Waldkirch an, ehe es ihn zum FC Waldkirch zog, wo er zwei Jahre fast ausschließlich in der zweiten Mannschaft eingesetzt wurde. Nun will der 22-Jährige den nächsten Schritt in seiner sportlichen Karriere gehen und bei der SGSO hoffentlich in der Bezirksliga Fuß fassen. Egemen ist im Mittelfeld variabel einsetzbar, egal ob als 6er, 10er oder auf den offensiven Außenbahnen.

Serkan Karabiyik ist wie sein Cousin Egemen ebenfalls wohnhaft in Kollnau. Er spielte in der Jugend für den FC Waldkirch und war Kapitän und Torjäger der A-Junioren des FCW in der Landesliga. Nach einem Jahr in der zweiten Mannschaft der Kandelstädter zieht es den 20-Jährigen ins Simonswäldertal. Dort will sich der schnelle und dribbelstarke Rechtsfuß, der vorzugsweise im rechten offensiven Mittelfeld oder im Angriffszentrum unterwegs ist, etablieren.

Wir heißen beide Neuzugänge bei der SG Simonswald/Obersimonswald herzlich willkommen und wünschen ihnen viel Spaß und Erfolg.

24.04.18 - Hummel AG unterstützt die JSG

2018 JSG Bambini HummelDank einer großzügigen finanziellen Unterstützung der HUMMEL AG aus Denzlingen konnte die JSG Simonswald dringend benötigtes Equipment für den Spiel- und Trainingsbetrieb der jungen Fußballer anschaffen.

Die Spende ist Teil der Aktion „HUMMEL fördert Ehrenamt“, die Firmenchef Holger Hummel initiiert hat. Er hat die ehrenamtlich engagierten Mitarbeiter seiner Firma aufgerufen, sich im Namen ihrer Vereine um Zuschüsse zu bewerben. Voraussetzung war, dass es sich um nachhaltige, innovative Projekte handelt. Zahlreiche Mitarbeiter haben sich daran beteiligt. Bei der Verlosung der Fördermittel zählte die JSG Simonswald, für die der langjährige Jugendleiter Hubert „Graf“ Schultis die Bewerbungsunterlagen erstellt und abgegeben hat, zu den glücklichen Gewinnern.

Jugendleiter Hubert Schultis und die Bambini der JSG Simonswald bedankten sich jüngst im Rahmen eines Fototermins bei der HUMMEL AG, vertreten durch Herrn Jonas Kölblin, für die großzügige Unterstützung. Danke auch von dieser Stelle an Fa. Hummel. Danke, Graf. Sehr gut gemacht!

Seite 1 von 11

www.sg-simonswald-obersimonswald.de

Offizielle Webseite der SG Simonswald Obersimonswald welche aus dem Zusammenschluss des FC Simonswald und Spfr. Obersimonswald im Jahr 2015 erstellt wurde.

 

Zum Seitenanfang