SGSO II - Punktspiele 2019/20

Logo SGSO Gottenheim07.12.19 / SGSO II vs SV Gottenheim II 4:2 (1:1)
Joker Marius Hajduk sticht
Tore: 0:1, 2:2 Hartmann (20‘, 70), 1:1 M. Kiefer (31‘), 2:1 F. Dorer (60‘), 3:2, 4:2  Hajduk (75‘, 81‘)
Aufstellung: Ruf – T. Weiß, Bölling, M. Weber, T. Hug  (N. Klink 46‘) – F. Dorer, C. Ruth – M. Kiefer (D. Nopper 80‘), M. Wehrle, Rombach (Schlegel 88‘) – S. Burger (Hajduk 76‘)
Schiedsrichter: Wolfgang Ehrler

Auf dem engen Kunstrasenplatz entwickelte sich von Beginn an ein temporeiches und ansehnliches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Dem Führungstreffer der Simonswälder durch Manuel Kiefer versagte Schiri Ehrler wegen Abseits die Anerkennung, Dieser fiel dann auf der Gegenseite: Weder die Viererkette noch der wiedergenesene Goalie Bodo Ruf konnten eine scharfe Hereingabe verhindern, die Hartmann im Nachschuss zum 0:1 (20‘) über die Linie drückte.  Zehn Minuten nickte M. Kiefer eine gut getretene Ecke von Max Wehrle zum Ausgleich ein.

Nach Wiederanpfiff zeigte sich Simonswald etwas weniger spielfreudig als in Durchgang eins, konnte aber dennoch nach Kopfball von Felix Dorer auf 2:1 erhöhen. Doch die Führung währte nicht lange, denn Gottenheim erzielte nur 10 Minuten später den Ausgleichtreffer. Eine Viertelstunde vor Schluss wechselte das Trainerduo Emmler/ Wehrle den Sieg ein. Marius Hajduk erzielte ein und sechs Minuten nach seiner Einwechselung die Treffer zum 3:2 und 4:2, sodass die Platzherren das Jahr 2019 mit einem Sieg abschließen konnte.

Mit dem verdienten Heimsieg grüßt die Zweite nun während der Winterpause von der Sonnenseite der Tabelle. Dennoch wären noch ein paar Zähler mehr drin gewesen, denkt man nur an die unnötigen Punktverluste gegen Biengen,  Oberried, Merzhausen und Kirchzarten.

Spielbericht: Patrick Bölling

05.12.19 - Dani Trenkle kommt heim

2019 TrenkledaniDaniel Trenkle wechselt zur nächsten Saison nach vier Jahren bei den SF Elzach-Yach zurück zu seinem Heimatverein. Er baut derzeit an der Sportschule Steinbach seine B-Trainerlizenz und wird die Simonswälder ab Sommer 2020 ligaunabhängig sowohl als Teil des Trainerteams als auch als Spieler verstärken.

Der 29-jährige Mittelfeldstratege ist mit seiner sportlichen Klasse und Reife ein wichtiger Baustein der Simonswälder, um der jungen und unerfahrenen Mannschaft in Zukunft wieder mehr Sicherheit und Selbstvertrauen zu geben.

Wir freuen uns sehr, Daniel wieder in den eigenen Reihen begrüßen zu können und wünschen ihm eine verletzungsfreie Rückrunde bei den Sportfreunden sowie viel Erfolg im Aufstiegsrennen in die Verbandsliga.

04.12.19 - JSG Simonswald aktuell

2019 A JugendSG Sasbach A vs JSG A 0:2 (0:1)
Gut lachen haben die A1-Trainer Tobi Burkhardt und Christian Fehrenbach sowie ihr Team nach dem Coup in Sasbach. Torjäger Theo Schill sorgte im Spitzenspiel für die Halbzeitführung. Lukas Weis besiegelte den Dreier mit dem 0:2 in der Nachspielzeit.

Damit zogen unsere Jungs tabellarisch an den bislang ungeschlagenen Kaiserstühlern vorbei und überwintern nach nunmehr zehn Siegen in Folge – acht in der Liga, zwei im Pokal – punktgleich mit der SG Nordweil-Wagenstadt an der Tabellenspitze. Glückwunsch auch an dieser Stelle zur Herbstmeisterschaft.

SGSO III - Punktspiele 2019/20

Steno der Spiele unserer dritten Mannschaft:

Logo SGSO Freiamt03.12.19 / SGSO III vs. Freiamt/Otto. III 2:2 (0:0)
Tore:
M. Wehrle, M. Trenkle


Logo SGSO Achkarren23.11.19 / SGSO III vs. SV Achkarren II 5:2 (3:1)
Tore:
Alshntaf, Schlegel, Hajduk, D. Nopper, Haase


Logo Wyhl SGSO17.11.19 / SG Wyhl/Endingen III vs. SGSO III 3:1 (1:0)
Tor:
Kassem Alshntaf


Logo Rheinhausen SGSO02.11.19 / SG Rheinhausen II vs SGSO III 2:1 (0:1 )
Tor:
Luca Schultis

SGSO I - Punktspiele 2019/20

Logo SGSO Freiamt30.11.19 / SGSO I vs. SG Freiamt-Ottoschwanden I 0:4 (0:2)
Aufstehen, Krönchen richten, besser machen.
Tore
: 0:1 Reinbold (32‘), 0:2 Grafmüller (43‘/FE), Schneider (58‘), Paluda (85‘)
Aufstellung: M. Hug – Wölfle, Kopanka, Herbstritt, A. Ruth – J. Stratz (Lanzilotti 50‘), O. Hug, J. Wehrle (F. Dorer 80‘), Becherer (M. Trenkle 65‘) – T. Weis (Rombach 85‘), Karabiyik
Schiedsrichter: Ralf Stampf. Abgesehen von den beiden Elfmetern mit guter Leistung.

SGSO-Coach Angelo Caporale beorderte Jonas Wehrle und Johannes Stratz für Chris Ruth (Sperre) und Manuel Kiefer (Urlaub) in die Anfangself. Die Einheimischen fanden sehr schwer in die Partie, während die Gäste viel Druck ausübten und mit einem Lattenschuss Pech hatten (10‘). Auf der Gegenseite scheiterte Johannes Stratz nach feinem Zuspiel von Tom Weis im 1 vs. 1 an Gäste-Keeper Herr (25‘). Wie’s geht, zeigte Gäste-Stürmer Reinbold kurz danach mit dem 0:1 (32‘).

22.11.19 - Angelo Caporale übernimmt

2019 Angelo Danny FridoAngelo Caporale wird mit sofortiger Wirkung neuer Trainer der ersten Mannschaft der SG Simonswald/ Obersimonswald und tritt damit die Nachfolge von Matthias Scherzinger und Peter Rießle an, die das Amt nach der Demission von Achim Thoma als Chefcoach der Simonswälder übergangsweise innehatten.

Der 41-jährige kann auf eine langjährige Erfahrung als Verbandsligaspieler des FC Bötzingen zurück blicken. Auch seine bisherigen Trainerstationen lagen am Tuniberg. Nach jeweils zwei Jahren als Chef-Coach in Waltershofen bzw.  Gottenheim (mit Bezirksliga-Aufstieg im Juni 2018) und einem Sabbatjahr aus beruflichen und persönlichen Gründen folgt nun die Rückkehr an die Seitenlinie.

06.11.19 - Ü50-Bezirkspokalsieger

2019 AH SGSOBeim diesjährigen Ü50-Bezirkspokalturnier in Holzhausen nahmen die alten Herren der Spfr. Obersimonswald und des FC Simonswald erstmals in ihrer Geschichte mit einem gemeinsamen Team an einem offiziellen Wettbewerb teil.

Und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Unsere Senioren - Thomas Weis, Reinhard Thoma, Frido Wehrle, Bernhard Ruf, Martin Trenkle, Robert Schäfer, Berti Friedmann und Ralf Guth - zeigten ihre ganze Klasse und holten bei ihrer ersten Teilnahme an diesem Wettbewerb gleich den Pott.

Seite 1 von 18

www.sg-simonswald-obersimonswald.de

Offizielle Webseite der SG Simonswald Obersimonswald welche aus dem Zusammenschluss des FC Simonswald und Spfr. Obersimonswald im Jahr 2015 erstellt wurde.

 

Zum Seitenanfang